Die Rolle des Iliosakralgelenks bei Schmerzen im unteren Rückenbereich

Beschwerden im unteren Rückenbereich und Iliosakralgelenk

Laut einer Studie von Bernard und Kirkaldy-Willis (1987) lagen bei über zweiundzwanzig Prozent (22 %) der Personen, die an Beschwerden im unteren Rückenbereich litten, in Wirklichkeit Probleme des Iliosakralgelenk (ISG) vor.1 Wahrscheinlich sind Probleme des SI-Gelenks wie Osteoarthritis und/oder Fehlverwachsungen nach Beckentrauma bei bis zu einer Million Patienten jährlich für Beschwerden im unteren Rückenbereich verantwortlich.


Studien von Cohen zeigen, dass bis zu 25 % aller Beschwerden im unteren Rückenbereich auf das ISG zurückzuführen sind und dass Mediziner bei der Erstellung der Diagnose oft eine mögliche Störung des ISG übersehen.2


Weksler et al. berichten, dass sich bei Problemen im Iliosakralgelenk ähnliche Symptome manifestieren wie bei Bandscheibenschmerzen bzw. radikulären Schmerzen im unteren Rückenbereich.3 Viele Patienten erhalten in solchen Fällen fälschlicherweise eine lumbale Spondylodese statt einer Stabilisierung/Fusion des Iliosakralgelenks. Angesichts dieser Tatsache sollten etwaig vorliegende Iliosakralgelenksstörungen bei der Differentialdiagnose von Schmerzen im unteren Rückenbereich dringend berücksichtigt werden.


Studien von Ha, et al. zeigen, dass bei 75 % aller Fälle degenerative Veränderungen des IS-Gelenks innerhalb von 5 Jahren nach einer lumbalen Spondylodese auftreten.4


Dennoch konzentriert sich vielfach der Behandlungsschwerpunkt bei Problemen in der Wirbelsäule trotz der großen Anzahl von Patienten mit Iliosakralgelenkssymptomen auf die Bandscheiben. Die Ärzte auf den orthopädischen und neurochirurgischen Stationen sind selten dahingehend geschult, eine Entzündung oder Arthritis des Iliosakralgelenks und/oder ein altes Iliosakralgelenkstrauma als mögliche Ursache der Probleme und Beschwerden des Patienten in Betracht zu ziehen. Darüber hinaus werden selten, wenn überhaupt, Magnetresonanztomografien unterhalb des Knochens S1 durchgeführt, um das Iliosakralgelenk zu überprüfen.


1. Bernard TN, Kirkaldy-Willis WH. Recognizing specific characteristics of nonspecific low back pain.Clinical Orthopedics 1987;217:266–80.

2. Cohen, Steven P. Sacroiliac Joint Pain: A Comprehensive Review of Anatomy, Diagnosis, and Treatment.
Anesth Analg 2005; 101:1440-1453.

3. Weksler, Velan, et al. The role of SI joint dysfunction in the genesis of low back pain: the obvious is not always right.
Archives of ortho and trauma surgery 2007 Dec; 10(127) 858-8.

4. Ha, Kee-Yong, et.al. Degeneration of sacroiliac joint after instrumented lumbar or lumbosacral fusion.
Spine 2008; 33(a): 1192-1198.
5. DePalma, M. Etiology chronic LBP patients having undergone lumbar fusion. Pain Medicine 2011; 12:732-39.
6. Liliang, et.al. Sacroiliac joint pain after lumbar and lumbosacral fusion. Pain Medicine 2011; 12:565-70.