Was kann ich tun, um Heilungsprobleme nach der iFuse Operation zu vermeiden?

Unter Umständen gibt Ihr Arzt Ihnen postoperative Anweisungen. Im Allgemeinen sollten Sie anstrengende Aktivitäten in den ersten sechs Wochen vermeiden und die postoperativen Belastungs- und Aktivitätsanweisungen Ihres Arztes befolgen. Vermeiden Sie das Rauchen, da dies möglicherweise die Knochenfusion beeinträchtigt.

Besprechen Sie aktuelle Medikamente mit Ihrem Arzt, da einige das Knochenwachstum beeinträchtigen können (z. B. Steroide). Falls Sie an Osteoporose leiden, fragen Sie Ihren Arzt, welche Medikamente sich für Ihre Knochengesundheit am besten eignen.

[Literaturverzeichnis: (Fusion versus nonoperative management for chronic low back pain: do comorbid diseases or general health factors affect outcome?) (Fusion vs. nicht-operatives Management chronischer tiefer Rückenschmerzen: Können Begleiterkrankungen oder allgemeine Gesundheitsfaktoren den Ausgang beeinflussen?)

(Dose-dependent inhibition of diclofenac sodium on posterior lumbar interbody fusion rates)] (Dosisabhängige Inhibition von Diclofenacum natricum auf die posteriore lumbale Wirbelkörperfusionsraten)