Welches Verfahren wird mit iFuse angewendet?

Das iFuse Implant System wird im Rahmen eines chirurgischen Eingriffs in einem OP-Saal und unter Vollnarkose oder Spinalanästhesie angewendet. Sie befinden sich in einer auf dem Bauch liegenden Position, während Ihr Chirurg den Knochen vorbereitet und die Implantate einsetzt. Die Eingriffstechnik, das iFuse Implant System sowie alle dazugehörigen Instrumente wurden speziell darauf ausgelegt, Schäden am benachbarten Gewebe während des Eingriffs zu minimieren.

Das gesamte Verfahren wird über eine kleine Hautinzision (etwa 3 cm lang) an der Seite Ihres Gesäßes durchgeführt. Während des Eingriffs ermöglichen Röntgenkontrollen in Echtzeit Ihrem Chirurg die ordnungsgemäße Platzierung der Implantate. In der Regel werden drei Implantate eingesetzt, je nach Körpergröße.